Wie sag ich’s dem Programmierer?

Das analytische Denken der Coder und das kreative Denken der Web-Designer führt oft zu Verwirrungen im Team. Ein UX-Stratege gibt Tipps, wie die Kommunikation zwischen Web-Designern und Programmierern optimiert werden kann.

Nützliche Tipps mit denen die Kommunikation zwischen Web-Designern und Codern optimiert werden kann

Das Herzstück einer guten Zusammenarbeit zwischen Webdesignern und Codern ist die stetige Kommunikation untereinander sowie das Verständnis für die Sichtweise das anderen. Um zu erfassen, wie das Design in Codes übersetzt werden kann, sollen auch Designer über ein Grundwissen in den Programmiersprachen haben, mit denen tagtäglich gearbeitet wird. Wichtig ist außerdem, dass sich Web-Designer bereits während der Entstehungsphase mit den Programmierern über die Umsetzbarkeit des Projektes austauschen. Da beide Webworker unterschiedliche Denkprozesse durchlaufen, sollten sie ihre Idee so praktisch wie möglich beschreiben. Jerry Chao verweist auf Brad Frosts Methode des „Atomic Web Designs“, die auf dem Blog des Erfinders detailliert beschrieben wird.

Den ausfühlichen Artikel sowie alle Tipps des UX-Content-Strategisten Jerry Chao lesen Sie hier:
http://t3n.de/news/tipps-designer-programmierer-unterschiede-denkweise-659927/