TYPO3: Was leistet das Content-Management-System?

TYPO3 BackendDie Websites von Unternehmen müssen heute einige Kriterien erfüllen, um für Besucher und somit für potenzielle Kunden attraktiv zu bleiben: 

Ansprechendes Design, Schnelligkeit und nicht zuletzt einwandfreies Funktionieren auf allen Endgeräten – auch mobilen – bilden die Basis im Frontend-Bereich. Ihr Content Management System erleichtert Ihnen dabei unter anderem das Befüllen der Website mit Inhalten. Im Idealfall nutzen Sie ein System, dass sich flexibel an Ihre Erfordernisse anpasst. Doch Ihre Website muss nicht nur für User attraktiv sein, sondern auch für Google & Co. Im Ranking des Platzhirsches unter den Suchmaschinen sollte Ihre Website zumindest eine Top-10-Platzierung erreichen. So sind selbst die besten Inhalte wertlos, wenn Ihre Zielgruppe Ihr Unternehmen nicht findet.

Natürlich ist es außerdem wichtig, dass die technische Basis zukunftssicher ist: stabil, verlässlich und aktuell. All dies bietet Ihnen das Content-Management-System TYPO3 – und noch vieles mehr.

Das CMS geht mit zahlreichen Vorteilen einher. Weltweit kommt es in mehr als 500.000 Installationen zum Einsatz und bietet Unternehmen mit tausenden Features eine große Auswahl an unterschiedlichen Möglichkeiten für die Website.

Doch wodurch zeichnet es sich im Einzelnen aus? Wir haben im Folgenden die wichtigsten Fakten für Sie zusammengestellt.

Eignet sich TYPO3 auch für KMU?

Die gute Nachricht gleich vorweg: Auch kleine und mittelständische Unternehmen können von TYPO3 profitieren, wenn sie die Expertise der Webturm GmbH nutzen. 

Wir verfügen nicht nur über das notwendige Know-how, sondern auch über langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Implementierung von Content-Management-Systemen und entwickeln eine maßgeschneiderte Lösung, die an die individuellen Erfordernisse unserer Kunden angepasst ist. 

Einer der Pluspunkte von TYPO3: Wächst Ihr Unternehmen oder weiten sich Ihre Aktivitäten aus, wächst dieses CMS passgenau mit, denn es ist problemlos erweiterbar.

Ihre Website – so individuell wie Ihr Unternehmen

Websites mit weitverbreitetem Standard-CMS weisen den Nachteil auf, dass sie vielen anderen ähnlich sind, ein deutliches Manko, wenn es um die Unverwechselbarkeit des Internetauftritts geht. Mit TYPO3 umschiffen Sie diese Klippe elegant, denn dank der hohen und stetig wachsenden Anzahl an zusätzlichen Features ist höchste Flexibilität gegeben.

Aktuell stehen tausende Möglichkeiten der Erweiterung zur Verfügung, Schnittstellen zu anderen Systemen wie etwa SAP existieren ebenfalls. Sollte Ihre Wunschfunktion nicht darunter sein, ist die Webturm GmbH Ihr kompetenter Ansprechpartner. Wir entwickeln eine adäquate Lösung und programmieren die gewünschte Erweiterung. 

Responsive Webdesign: mobil mit TYPO3

Die meisten User surfen mittels mobiler Endgeräte im Netz – Tendenz steigend. So erhält Google schon heute die Mehrzahl aller Anfragen über Smartphones oder Tablets, sodass der Desktop-Computer sukzessive an Bedeutung verliert. Die Suchmaschinenbetreiber, allen voran Google, wissen um diesen Fakt und stufen Websites schlechter ein, die mobile Nutzer außen vor lassen und nur eine Ansicht für klassische Computer liefern.

Ein für alle Endgeräte ausgelegtes Responsive Webdesign ist somit das Gebot der Stunde und keineswegs nur eine interessante Option. Wer den Trend nicht verschlafen möchte, sollte jetzt handeln. TYPO3 eignet sich hervorragend zur Einbindung von Responsive Webdesign, das modernsten Erfordernissen entspricht.

Einfache Bedienbarkeit

TYPO3 stand lange im Ruf, im Handling kompliziert zu sein, sodass das CMS eher für Anwender mit umfangreichen Vorkenntnissen interessant war. Dass sich größtmögliche Nutzerfreundlichkeit und die Vorteile eines komplexen Systems nicht widersprechen müssen, zeigt sich mit der neuen Generation von TYPO3. So richtet sich der Fokus bei der 7er Version auf einfache Bedienbarkeit, sodass sich das CMS selbst für Anwender ohne Vorwissen eignet. 

Texte, Bilder, Videos und alle weiteren Inhalte lassen sich mit wenigen Handgriffen auf einfache Weise einpflegen wie etwa per Drag & Drop. Der Schulungsaufwand für die Basiselemente von TYPO3 ist somit minimal, sodass es für die meisten Mitarbeiter kaum ein Problem darstellt, sich im System zurechtzufinden. Je nach Anzahl und Komplexität der gewünschten Erweiterungen empfiehlt sich allerdings die Unterstützung durch einen Experten, der die Mitarbeiter mit den Abläufen vertraut macht und ihnen zeigt, wie sich Aufgaben effizient erledigen lassen.